Schönheitsschlaf

Wir wissen alle, dass der Schönheitsschlaf wichtig ist, damit wir unseren Körper jeden Tag aufs Neue herausfordern können. Ein erholsamer Schlaf hat aber auch positive Auswirkungen auf unsere Haut. Wir zeigen dir, was du machen kannst, um deinen Schlaf zu optimieren.

2

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn gerne bei Pinterest.

Keinen erholsamen Schönheitsschlaf? Das sind die Auswirkungen!

Eine intensive Hautpflege-Routine ist nutzlos, wenn du keinen erholsamen Schönheitsschlaf hast. Denn unser Körper arbeitet nicht nur tagsüber, sondern auch nachts beim Schlafen. Die regenerativen Prozesse finden nachts statt. Zudem wirkt sich ein dauerhaft kurzer Schlaf auch auf das Erscheinungsbild der Haut aus. Das sind die Auswirkungen:

  • fahle und blasse Haut
  • Unreinheiten
  • angeschwollene Augen
  • Augenringe und Augenschatten
  • Falten und feine Linien

Daher sollte ein ausreichender und erholsamer Schönheitsschlaf nicht vernachlässigt werden.

Tipps für einen besseren Schönheitsschlaf

1. Ausreichend langer Schönheitsschlaf

Ein ausreichender Schlaf ist das A und O für einen Schönheitsschlaf. Daher solltest du die empfohlenen 7-9 Stunden nutzen. Anderenfalls kann sich deine Haut nicht ausreichend regenerieren, altert schneller und deine Haut wird unreiner. Wieso? Ungenügender Schlaf wirkt sich auf deine Psyche aus. Wenn du zu Stressakne oder zu anderen stress-bedingten Hautzuständen leidest, solltest du diesen Tipp befolgen!

2. Gesicht vor dem Schönheitsschlaf waschen

Neben ausreichendem Schlaf solltest du niemals mit einem ungewaschenem Gesicht ins Bett gehen. Ob mit oder ohne Makeup. Im Laufe des Tages sammelt sich Schmutz von der Luft auf dem Gesicht an. Außerdem werden Bakterien durch den Hautkontakt von Handy und durch das Anfassen der Haut übertragen. Das alles verursacht:

Für einen optimalen Schönheitsschlaf solltest du also dein Gesicht sanft reinigen. Sei es mit ein mildes Waschgel, -creme oder Gesichtswasser.

3. Nachtcreme verwenden

Über Nacht sollte deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden, um die Haut-eigenen Regenerationsprozesse anzuregen. Zudem bewahrt die Creme die Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Vor allem in der kalten Jahreszeit trocknet warme Heizungsluft die Haut aus. Dafür kannst du eine spezielle Nachtcreme oder Hautöl auftragen. Andernfalls kannst du deine Tagespflege mit einer dünne Schicht Vaseline auftragen. Die Vaseline schließt die Feuchtigkeit ein und hält es geschmeidig. Anstelle der Vaseline kannst du auch Öl benutzen.

4. Genügend Flüssigkeitszufuhr für die Nacht

Sorge zudem für genügend Wasserzufuhr für die Nacht. Stelle dafür ruhig ein Glas Wasser auf deinem Nachttisch ab. Das ist besonders sinnvoll, wenn trockene Luft in deinem Zimmer herrscht. Ein ausreichend mit Feuchtigkeit versorgter Körper, fördert den Schönheitsschlaf und somit auch deine Haut.

5. Spezielle Kissenbezüge verwenden

Wusstest du, dass Baumwollbezüge deine Haut schneller altern lassen? Wir verbringen nämlich fast 1/3 unseres Tages im Bett. Das ständige Reiben der Haut mit dem Bezug, trocknet die Haut aus. Zudem entstehen schneller feine Linien.

Um dem entgegen zu wirken, solltest du entweder auf dem Rücken schlafen oder Bezüge aus Satin oder Seide zulegen. So bekommst du einen richtigen Schönheitsschlaf!

6. Kopf höher setzen

Klagst du nicht nur über einen unruhigen Schlaf, sondern auch über angeschwollene Augen und Augenringe? Dann solltest du deinen Kopf etwas höher platzieren, wenn du dich zum Schlafen hinlegst. Dafür reicht ein zusätzliches Kissen. So verhinderst du angeschwollene Augen.

7. Augenbinde verwenden

Beim Schlafen solltest du Licht vermeiden. Zum einen hindert es dich dran einen erholsamen Schönheitsschlaf zu bekommen. Zum anderen schädigt das Licht deine Haut. Das Tragen einer Augenbinde kann somit deinen Schönheitsschlaf fördern.

Fallen dir weitere Tipps ein, die einen erholsamen Schönheitsschlaf fördern? Dann lass es uns wissen!

Ähnliche Artikel