Probiotic Skincare – Was steckt dahinter?

Heute zeigen wir Dir, welche Vorteile Probiotic Skincare mit sich bringt!

Probiotic Skincare Pinterest 3

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn gerne bei Pinterest.

Seit vielen Jahren werden Probiotika, lebende Bakterienkulturen, in der Lebensmittelbranche zur Stimulation der Darmflora verwendet. Doch jetzt finden wir immer häufiger in der Beauty Branche sogenannte Probiotic Skincare, die biomausgleichende Eigenschaften hat, die gezielt auf unsere Haut aufgetragen werden. Es existieren zahlreiche Produkte, von Gesichtsreinigern bin hin zu Seren, Masken und Cremes, die mit freundlichen Bakterienkulturen ausgestattet sind. Sie versprechen, Entzündungen entgegenzuwirken und die Hautbarriere zu stärken und sogar Akne zu lindern. 

Klingt faszinierend, nicht wahr? Es lohnt sich wirklich, Probiotika in deine tägliche Skincare Routine zu integrieren. Tatsächlich gibt es eine Menge neuer Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass dies der Fall ist. Aus diesem Grund zeigen wir dir alles, was du zu diesem Thema wissen musst!

Was genau sind Probiotika?

Darunter verstanden werden gute, lebende Bakterienkulturen und Hefepilze, die für die allgemeine Gesundheit unseres Verdauungssystems von entscheidender Bedeutung sind. Sie kommen in Joghurt und Nahrungsergänzungsmitteln vor und besitzen die Fähigkeit, Krankheitserreger zu blockieren und die Darmflora auszugleichen. Damit beugen sie Blähungen, Magenkrämpfe und anderen Problemen vor. Die richtige Definition von Probiotika lautet: Mikroorganismen, die ihrem Wirt nützen können.

Wie wirken Probiotika in Hautpflegeprodukten?

Ähnlich wie Probiotika die Darmflora stimulieren, sind topische Kulturen, die auf der Haut angewendet werden, für ihre beruhigende Wirkung bekannt, indem sie die Zellerneuerung stimulieren und anregen. Dadurch verbessert sich deine Hautbarriere, da ihre Ölproduktion reguliert wird, sie stärker mit Feuchtigkeit versorgt wird und freie Radikale abgewehrt werden. 

Bei äußerlich angewandten Probiotika geht es darum, das natürliche Gleichgewicht deer Haut zu regulieren und dabei zu helfen, die Zellerneuerung anzuregen und das Immunsystem des Körpers auszugleichen. 

Das natürliche bakterielle Milieu unserer Haut hat eine wichtige Schutzfunktion. Aus diesem Grund, ist es besonders wichtig, dass wird diese intakt halten und schützen. Unser moderne Lifestyle führt jedoch oft dazu, dass das Ökosystem geschädigt wird und unsere Haut dadurch negativ beeinflusst wird. Sie ist gestresster, trocknet aus und wird empfindlicher! Um diesen Problemen vorzubeugen, eignen sich Probiotika in der Hautpflege ideal. Sie helfen deinem persönlichen Ökosystem im Gleichgewicht zu bleiben und bringen deine Haut zum Strahlen!

Wo liegt der Unterschied zwischen Präbiotika und Probiotika?

Diese beiden Termini werden oft miteinander verwechselt. Unter Präbiotika versteht wir Substanzen, die als Nahrung und wichtige Nährstoffe für die lebenden Bakterienkulturen, die Probiotika, dienen. Sie haben keinen direkten Nutzen für die Haut, erleichtern aber das Gedeihen bestimmter Probiotika. 

Diese Vorteile bringen Probiotika für verschiedene Hauttypen mit sich

Probiotische Hautpflege für empfindliche Haut

Probiotika in der Hautpflege haben den Vorteil, die Hautbarriere aufzubauen, zu regenerieren und diese zu stärken. Bereits geschädigte Haut kann sich leider nur sehr schlecht und langsam von selbst reparieren. Aus diesem Grund bieten Probiotika die ideale Grundlage und beschleunigen die Hautregeneration. Wenn du sehr empfindliche Haut hast, die leicht irritiert werden kann, dann raten wir dir in eine Hautpflege mit wertvollen probiotischen Stoffen zu investieren!

Probiotische Hautpflege gegen Hautunreinheiten

Freie Radikale aus der Umwelt haben die Fähigkeit, die vorzeitige Hautalterung zu beschleunigen und unserer Haut abzustumpfen. Wendest du jedoch Probiotika topisch, also auf der Hautoberfläche an, dann kannst du den natürlichen Abwehrmechanismus deiner Haut stärken. Das Gleichgewicht deiner Haut kann so ganz leicht wiederhergestellt werden und die schädlichen Umwelteinflüsse werden gezielt bekämpft. Schon eine kleine Dosis topischer Probiotika kann sehr effizient sein! Die durch Umwelteinflüsse und Stress verursachten Schäden an den gesunden Zellen unsere Haut oder an den Kollagen- und Elastinstrukturen können so verhindert werden. 

Probiotische Hautpflege bei Akne

Zahlreiche Studien belegen, dass Produkte, die gute Bakterien wie Lactobacillus plantarum enthalten, bei der Aknebehandlung sehr wirksam sein können. Manche Experten sagen voraus, dass Akne in der Zukunft nicht mehr mit Antibiotika, sondern mit Probiotika behandelt wird. Die gutartigen Bakterien, die für die Bekämpfung der Akne zuständig sind, werden durch die Probiotika genährt und die Akne auslösenden Bakterien sterben. Probiotika beruhigen zudem Hautpartien, die von starken Entzündungen betroffen sind. Es ist von Vorteil, Akne sanft und vorsichtig mit freundlichen Formulierungen zu behandeln, anstatt zu aggressiven Produkten zu greifen, die alle natürliche Öle unserer Haut entfernen. 

Probiotische Hautpflege bei Ekzemen

Auch die Kopfhaut kann von Probiotika profitieren. Grüße Bakterienkulturen können die Barriere der Kopfhaut stärken und aufbauen. Für gewöhnlich reguliert sich die Kopfhaut selbst, doch wenn sie aus dem Gleichgewicht kommt, kann es zu Juckreiz, erhöhter Kopfhautempfindlichkeit oder Schuppenbildung kommen. Probiotika helfen dabei, diese Probleme zu lindern und die Gesundheit der Kopfhaut zu verbessern. 

Probiotische Hautpflege gegen Haarausfall

Auch die Kopfhaut kann von Probiotika profitieren. Grüße Bakterienkulturen können die Barriere der Kopfhaut stärken und aufbauen. Für gewöhnlich reguliert sich die Kopfhaut selbst, doch wenn sie aus dem Gleichgewicht kommt, kann es zu Juckreiz, erhöhter Kopfhautempfindlichkeit oder Schuppenbildung kommen. Probiotika helfen dabei, diese Probleme zu lindern und die Gesundheit der Kopfhaut zu verbessern. 

Probiotika Masken, die die Haut nähren und Akne bekämpfen

Beruhigende Gurken-Joghurt-Maske

Gurken sind für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Probiotika nähren dein Hautmikrobiom. Der hohe Gehalt an Kaffeesäuren in Gurken können die Schwellungen und Entzündungen weiter reduzieren. Besonders geeignet sind diese Masken für die warmen Sommermonate, da sie extra erfrischen sind. 


Was brauchst du? 

½ Gurke, püriert 

2 EL Naturjoghurt 

1 probiotische Kapsel 

 

Anwendung:

Mische die Zutaten in einer kleinen Schüssel und trage sie mit sauberen Händen oder einen Silikonpinsel auf das Gesicht auf. Vermeide die Augenpartie. Lasse die Maske 15 Minuten lang einwirken und spüle sie danach mit lauwarmem Wasser ab. Zusätzlich kannst du nach der Maske einen Toner und eine Feuchtigkeitscreme auftragen. 

Probiotisches Korperpeeling

Was brauchst du? 

1 Tasse brauner Zucker

½ Tasse Olivenöl  

½ Tasse griechischer Joghurt 

2 EL Honig 

 

Anwendung:

Mische die Zutaten in einer kleinen Schüssel und rühre sie um. Trage das Peeling mit den Fingern auf die gereinigte Haut auf und massiere es mit kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Spüle es dann ab. 

Durch die Zuckerkristalle wird deine Haut sanft gepeelt, während die Milchsäure im Joghurt abgestorbene Haut auflöst und abträgt. Olivenöl und Honig haben beruhigende und antibakterielle Eigenschaften. 

Protein Haarmaske

Was brauchst du? 

2 EL Naturjoghurt 

1½ EL roher Honig 

½ TL Olivenöl  

 

Anwendung:

Vermische alle Zutaten in einer Schüssel miteinander. Massiere dann die Mischung von der Kopfhaut bis zu den Enden ein. Lasse die Maske 20 Minuten einwirken, bevor du sie mit Shampoo abspuelst. Die Milchsaure in der Joghurtmaske reinigen sanft die Kopfhaut, während die Proteine, die im Joghurt enthalten sind, nähren und stärken das Haar. Honig und Olivenöl versorgen die Haare mit Feuchtigkeit.

Probiotischer Rosenmilch Reiniger

Was brauchst du? 

2 Kapseln lebende Probiotika 

1 EL Kokosnussmilch aus der Dose 

1 EL Honig 

1 TL Rosenwasser 

 

Anwendung:

Achte darauf, dass du für die Kokosmilch die Sahne der Kokosmilch und nicht die wässrige Flüssigkeit verwendest! Mische alle Zutaten in einem Glasgefäß miteinander. Verschließe es und bewahre die Mischung im Kühlschrank auf, um die Bakterien aktiv zu halten. Wärme das Reinigungsmittel in deinen Handinnenflächen auf, damit es weicher wird, bevor du es auf dein Gesicht aufträgst. Danach kannst du es sanft in deine Haut einmassieren und mit warmen Wasser abspülen. 

Dieser einfache, hausgemachte Reiniger, mit probiotischen Kapseln ist ein guter Einstieg in die Probiotika Hautpflege. Der Honig enthält ebenfalls probiotische Stoffe, die zusätzlich die deiner Haut helfen. Dieser Reiniger ist perfekt für deine Haut geeignet, die zu Ausbrüchen neigt und die sehr empfindlich ist, da er sanft genug ist und zusätzlich die Haut beruhigt.

Folge uns gerne auch auf Instagram und Pinterest.

Dort erfährst Du noch mehr über die perfekte Hautpflege für Deine wundervolle Haut!

MEHR ZUM THEMA

SHARE

Sophie Kulinski

Sophie Kulinski ist medizinische Kosmetologin und leitet seit 2006 ihr eigenes Kosmetikstudio in Bochum. Ihr Spezialgebiet ist die Korneotherapie, die Kosmetik und Dermatologie auf wissenschaftlicher Grundlage miteinander verbindet. Sophie ist seit Beginn ein fester Bestandteil von Beautyself und bereichert das Team mit ihrem fachspezifischen Wissen.

Ähnliche Artikel