Microneedling – wie Nadeln Deine Haut verbessern können

Schüttelt es Dich auch bei dem Wort „Nadeln“ ? Uns auch, aber nicht bei der Microneedling Gesichtsbehandlung! Wir erzählen Dir alles was Du über dieses Verfahren wissen musst!

Microneedling_Neu__ Pinterest Gesichtsbehandlung (54-56)

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn gerne bei Pinterest.

Was ist Microneedling überhaupt?

Bei der Microneedling Gesichtsbehandlung handelt es sich um einen kleinen invasiven kosmetischen Eingriff bei dem Mini-Nadeln in die oberste Hautschicht gestochen werden. Die kleinen Wunden, die durch das Einstechen entstehen, regen die Haut dazu an mehr Kollagen und Elastin zu bilden. Deswegen wird das Verfahren auch Kollagen-Induktions-Therapie genannt.

Bei welchen Hautproblemen kann man die Microneedling Gesichtsbehandlung anwenden?

Wie läuft eine Microneedling Gesichtsbehandlung ab?

Die Microneedling Gesichtsbehandlung sollte bei einer Kosmetikerin oder einem Dermatologen durchgeführt werden. Microneedling Roller gibt es in verschiedenen Stärken, die je nach Hautproblem und gewünschtem Effekt ausgewählt werden.

Beim Microneedling muss die Haut erstmal auf die Behandlung vorbereitet werden. Nach der Reinigung der Haut tragen Dermatologen vor der Behandlung oft eine leichte Betäubungscreme auf. Vor der Behandlung sollte auf jeden Fall ein Vorgespräch mit dem Dermatologen erfolgen, da manche Pflegeprodukte und Medikamente ein paar Tage vorher oder am Behandlungstag selbst abgesetzt werden sollten. Hierzu zählen zum Beispiel auch Pflegeprodukte, die Retinoide enthalten.

Nach der Vorbereitung wird der Roller über die zu behandelnden Hautstellen gerollt und verursacht kleine Wunden in der Haut. Dieser Prozess kann, je nach Größe der Hautstelle, bis zu 30 Minuten dauern. Abschließend wird passend zum jeweiligen Hauttyp oder Hautproblem ein Serum oder eine Creme aufgetragen. 

Gibt es Nebenwirkungen beim Microneedling?

Da es sich bei der Microneedling Gesichtsbehandlung um einen kosmetischen Eingriff handelt, kann es wie bei allen anderen Anwendungen auch zu Nebenwirkungen kommen. Die leichteste Nebenwirkung ist eine leichte Hautreizung und Hautrötung. Andere Nebenwirkungen können sein:

  • Schälung der Haut
  • Blutungen von leicht bis stark
  • Infektionen, bei mangelnder Hygiene, sowohl auf der Haut als auch an den benutzten Geräten

Ist die Microneedling Gesichtsbehandlung für jeden geeignet?

Um kein unnötiges Risiko einzugehen sollten Schwangere und Personen, die eine Strahlentherapie durchführen, sowie Psoriasis- und Ekzem- Patienten, kein Microneedling durchführen lassen. Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass vor der Behandlung ein Gespräch mit einem Dermatologen stattfinden sollte, um zu klären, ob die eigene Haut für eine solche Behandlung geeignet ist.

Was muss man nach der Microneedling Gesichtsbehandlung beachten?

Nach der Microneedling Gesichtsbehandlung sollte man die ersten Tage nicht in die Sonne gehen sowie auf Pflege- und Kosmetikprodukte verzichten. Als einzige Pflege trägt man bestenfalls die Produkte auf, die von der Kosmetikerin bzw. dem Dermatologen empfohlen worden sind. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, die Haut immer gut hydriert zu halten. Dies erreicht man mit einer ausreichenden Wasserzufuhr und einer guten Feuchtigkeitspflege mit Hyaluronsäure. Generell wird auch empfohlen, täglich einen Sonnenschutz aufzutragen und 24 Stunden nach der Behandlung auf Sport und Sauna zu verzichten.

Microneedling Gesichtsbehandlung vs. Dermaroller

Viele denken, dass die Microneedling Gesichtsbehandlung gleichzustellen ist mit der Verwendung eines Dermarollers. Der Dermaroller kommt nämlich häufig im häuslichen Gebrauch zum Einsatz. Der Unterschied bei den Behandlungen ist jedoch die Länge der verwendeten Nadeln. Beim Dermaroller werden Nadeln unter 0,3 mm verwendet, wohingegen beim Microneedling Nadeln mit einer Länge zwischen 0,5 und 2 mm verwendet werden. Da jedes Hautproblem und jede Hautstelle mit einer anderen Nadellänge behandelt wird ist eine individuelle Beratung besonders wichtig. Ein weiterer Grund für eine Fachberatung ist, dass sowohl der Dermaroller als auch das Microneedling, durch ihre verschiedenen Nadellängen unterschiedliche Prozesse in der Haut anregt. Welcher Prozess angeregt werden soll, ist demnach wieder vom jeweiligen Hauttyp abhängig.

Finde hier Deine passende Hautpflegeroutine für jeden Hauttyp

MEHR ZUM THEMA

SHARE

Sophie Kulinski

Sophie Kulinski ist medizinische Kosmetologin und leitet seit 2006 ihr eigenes Kosmetikstudio in Bochum. Ihr Spezialgebiet ist die Korneotherapie, die Kosmetik und Dermatologie auf wissenschaftlicher Grundlage miteinander verbindet. Sophie ist seit Beginn ein fester Bestandteil von Beautyself und bereichert das Team mit ihrem fachspezifischen Wissen.