Interview mit sober : Pflege für Haut & Haar

Die leistungsstarken kosmetischen Produkte von sober verbinden nicht nur die Besten Wirkstoffe aus Natur und Wissenschaft, sondern sind durch Verzicht auf alle schädlichen Zusätze sorgenfreie Clean Beauty. Wir haben für dich mit den Gründern dieser Marke gesprochen und viele interessante Insights herausgefunden.

Wer steht hinter der Marke sober?

Hinter sober stehen Simon Schier und Philipp Roth. Wir waren viele Jahre im Online-Marketing für große Markenartikler tätig und mussten erleben, wie Werbeaussagen, Qualität oder Wirkung der Produkte oft bewusst voneinander abwichen. Das war oft sehr zynisch und hat uns auf die Thematik gebracht, denn jeder von uns hat im Badezimmer das ein oder andere Produkt zur eigenen Pflege.

Was hat Euch zur Gründung von sober bewegt?

Es gibt im Beauty Bereich eine Vielzahl an Angeboten – das macht es auch kompliziert und oft werden Versprechen nicht gehalten. Gleichzeitig ist oft nicht klar, welche Produkte man eigentlich nutzen sollte und welche wirklich gut sind. Wir suchten für uns selbst eine Pflege die nicht nur besonders verträglich, sondern auch wirkungsvoll und einfach anzuwenden ist. Da wir hier nicht fündig geworden sind, haben wir beschlossen die Entwicklung solcher Produkte selbst in die Hand zu nehmen. Mit Unterstützung durch Dermatologen und Prof. Dr. Schirner, einem Forscher aus dem Bereich der Toxikologie, welcher uns beratend zur Seite stand, gründeten wir dann sober.

Was ist das Besondere an der Marke und was unterscheidet sie von anderen?

Wir vermeiden die Fehler konventioneller Kosmetik. Es ist geradezu zynisch, dass viele chemiebasierte Kosmetikprodukte, versetzt mit synthetischen Konservierungsstoffen und bedenklichen hautaktiven Substanzen, defakto zur Hautalterung beitragen könnten, anstatt diese zu verhindern. Wir möchten die neuesten Technologien der Kosmetikindustrie schon heute für jeden verfügbar machen, indem wir diese in unsere Produkte integrieren. Unsere Pflegelinie hat den Anspruch, die jeweils Besten Produkte ihrer Kategorie darzustellen bei gleichzeitig hohen Standards und strengen Kriterien, auf welche Stoffe wir verzichten. Clean Beauty ist für uns der Verzicht auf alle bedenklichen Inhaltsstoffe oder synthetische Farben und Duftstoffe. sober ist keine Naturkosmetik, aber naturnah. Wir verbinden das Beste aus Natur und Wissenschaft in unseren Formulierungen um Ergebnisse zu erzielen, die mit reiner Naturkosmetik nicht möglich wären, aber unschädlich für Mensch und Umwelt sind.

Wie lange hat es gedauert, bis Eure Idee sich als fertige Produktrange manifestiert hatte?

Wir haben recht schnell festgestellt, dass oft mit standarisierten Formulierungen gearbeitet wird. Das war für uns – die eigene Rezepturen entwickeln und höchste Ansprüche an das eigene Produkt stellen – eine große Herausforderung. Viele Produzenten sind schlichtweg nicht bereit, den hohen Aufwand bei Produktion und Zulassungen mit uns gemeinsam zu tragen. Letzten Endes sind wir fündig geworden – von Entwicklung bis Produktion unserer ersten Feuchtigkeitspflege brauchte es aber ein gutes Jahr. Ein Produkt ist für uns aber generell nie „abgeschlossen“. Wenn es neue Erkenntnisse oder Wirkstoffe gibt, oder wir Ansätze zu einer Verbesserung finden, setzen wir diese in der Produktion oder Formulierung zeitnah um. Unsere Produkte werden so in einem iterativen Prozess mit der Zeit immer weiter verbessert und sind damit laufend auf dem neuesten Stand der Forschung.

Wie steht Euer Unternehmen zu dem Thema Nachhaltigkeit?

Der Schutz von Mensch und Umwelt aber auch der Weg in eine Kreislaufwirtschaft sind Kernanliegen unserer Marke. Dies beginnt mit unserem Clean Beauty Konzept, welches die Natur gleichermaßen berücksichtigt, so dass die verwendeten Stoffe vollständig biologisch abbaubar sind, frei von Mikroplastik und gewässerbelastenden Chemikalien sind, bis hin zu unserem plastikfreien und co2-neutralen Versand. Wir pflanzen beispielsweise mit jeder Bestellung einen Baum – diese speichern nicht nur Co2, sondern speichern Wasser und verändern das Mikroklima in ihrer Umgebung nachhaltig positiv. Wir glauben daran, dass Menschen von Unternehmen heute mehr erwarten. Daher sind unsere Produkte nicht nur gut für ihre Anwender, sondern auch für unsere Umwelt. So wurden wir zu einer der ersten klimapositiven Kosmetikunternehmen der Welt.

Wie wird die Verträglichkeit der Produkte getestet?

Alle Produkte durchlaufen umfangreiche Sicherheitstest und Bewertungen unabhängiger Prüfer bis eine Freigabe des Produktes erfolgen kann. Durch den Verzicht auf hautbedenkliche Substanzen, zahlreiche Konservierungsmittel und Chemikalien bieten wir Pflege, die auch für sensitive und anspruchsvolle Haut geeignet sind, worin uns das Feedback unserer Kunden bestärkt

Was ist Euer bester Beauty-Tipp?

Weniger ist oft mehr. Wir erhalten oft Rückmeldungen von Kunden welche unter verschiedensten Hautproblemen leiden, die oft auf eine Störung ihrer Hautbarriere oder eine Überpflege mit verschiedensten Produkten oder eine zu häufige Reinigung zurück zu führen sind. Wir empfehlen hier eine Pause kosmetischer Produkte und sich dann schrittweise an das für einen selbst sinnvolle Maß an Pflege heranzutasten: Denn schöne Haut ist gesunde Haut.

Ähnliche Artikel