Gua Sha: Das Schönheitswerkzeug für den perfekten Glow

Selbstfürsorge und Hautpflege scheinen heute mehr denn je Hand in Hand zu gehen. Wir erklären dir, was es mit dem Gua-Sha-Trend auf sich hat und wieso auch du das Schönheitswerkzeug in deine Routine einbinden solltest!

1

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn gerne bei Pinterest.

In diesem Blogbeitrag erforschen wir das alte Ritual von Gua sha und wie es Gesundheit und Ausstrahlung von innen heraus fördern kann.

Was bedeutet Gua Sha?

Gua sha (ausgesprochen: gwa sha) ist eine alte Selbstpflegepraxis, die in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird. Dazu ist ein Werkzeug aus Jade, Knochen oder Horn nötig, um es über die Haut zu streichen und den Energiefluss umzuleiten. Gua Sha baut somit stagnierende Energie ab, reduziert Entzündungen und stimuliert die Durchblutung und das Lymphsystem. Sie fördert somit die Heilung im Körper und ist eine einfache, aber präzise Technik aus der chinesischen Medizin. Diese Technik wird bereits seit Jahrhunderten zur Behandlung von Beschwerden verwendet. Darunter zählen Fieber, Muskelschmerzen und -verspannungen, Entzündungen, chronischem Husten, Sinusitis und Migräne.

Was passiert bei einer Gua Sha Behandlung in einer Klinik?

Die Selbstfürsorge bildet einen Schwerpunkt der chinesischen Medizin, wo sie als Yang Sheng (nahrhaftes Leben) bekannt ist und traditionell Gua sha zu Hause praktiziert wurde. Wie bei vielen alten Wellness-Traditionen ist es in der westlichen Welt immer beliebter geworden. Denn ähnlich wie Schröpfen oder Akupressur, bieten viele Akupunkteure und Praktizierende Gua sha die Massage als Behandlung in ihren Kliniken an. Dabei wird mit mittlerem bis intensivem Druck auf den ganzen Rücken, Hals, Arme und Beine durchgeführt. Die wiederholten Reibungen führen zu beängstigenden blauen Flecken und Rötungen, die bis zu Tage nach der Behandlung anhalten können.

DIY-Gua Sha

Eine sanftere Version der Gua Sha-Technik wirkt Wunder für die Gesichtshaut. Darüber hinaus ist es nicht notwendig, einen Therapeuten aufzusuchen, da du dies zu Hause im Rahmen der täglichen Hautpflege durchführen kannst. 

Was bewirkt ein Ritual mit Gua Sha?

Du benötigst ein Gua sha-Tool und etwa eine Minute pro Tag, um sofortige Ergebnisse und langfristige Vorteile zu sehen. Studien haben nämlich gezeigt, dass das tägliche Ritual die Mikrozirkulation um bis zu 400 Prozent verbessert. Zudem reduziert Gua Sha Falten, Dunkle Augenschatten, geschwollene Augen und verstopfte Nasennebenhöhlen. Aufgrund der verbesserten Durchblutung wirkt zudem die Kieferpartie definierter. Und da Gua Sha im Wesentlichen von innen nach außen wirkt, wirst du eine Entspannung der Gesichtsmuskulatur bemerken. Dadurch wird selbst nächtliches Knirschen mit den Zähnen reduziert. Auch Augenzuckungen durch Schlafmangel oder Stress kann Gua sha, mit sanftem Druck über die Augen, die Muskeln entspannen.

Wie muss der ideale Gua Sha sein?

Um sicherzustellen, dass du die richtigen Werkzeuge für deine Arbeit verwendest, ist ein Gua Sha aus Jade die beste Entscheidung. Abgesehen davon, dass er auf deiner Kommode schön aussieht, wird dieser grüne Stein wegen seiner kühlenden Eigenschaften geschätzt. Vermeide aus offensichtlichen Gründen alles, was aus Knochen und Horn besteht. Und halte dich auch von billigeren Alternativen fern, die aus Acryl oder anderen künstlichen Substanzen hergestellt werden könnten.

Wie funktioniert Gua Sha?

Beim Gua Sha streichst du von der Mitte deines Gesichts nach außen hin. Übe dabei sanften Druck aus und du wirst sehen, dass die Durchblutung deiner Haut gefördert wird. Zudem solltest du jede Streichbewegung bis zu 10 Mal wiederholen. Anschließend wiederholst du die streichenden Bewegungen auf Stirn und Kiefer-Nacken-Bereich. Achte dabei immer von innen nach außen zu streichen. Den Kiefer kannst du zusätzlich vom Kinn zum Ohr hin bearbeiten, um eine Straffung der Haut zu fördern.

Ob als Morgenritual oder als abendlicher Wind-down, Gua Sha nimmt dir den Stress des Tages aus dem Gesicht. Zudem kannst du dich über langfristige Ergebnisse freuen!

Finde hier Deine passende Hautpflegeroutine für jeden Hauttyp

MEHR ZUM THEMA

SHARE

Sophie Kulinski

Sophie Kulinski ist medizinische Kosmetologin und leitet seit 2006 ihr eigenes Kosmetikstudio in Bochum. Ihr Spezialgebiet ist die Korneotherapie, die Kosmetik und Dermatologie auf wissenschaftlicher Grundlage miteinander verbindet. Sophie ist seit Beginn ein fester Bestandteil von Beautyself und bereichert das Team mit ihrem fachspezifischen Wissen.

Ähnliche Artikel