HydraFacial

Das HydraFacial ist eine patentierte kosmetische Behandlung, die eine Erweiterung der Mikrodermabrasion darstellt. Daher wird Hydrafacial auch oft „Hydradermabrasion“ genannt. Dabei wird durch eine Vakuum-, Serum- und Vortex-Methode die Haut erneuert.

Für diejenigen, die es noch nicht wissen, ist die HydraFacial eine medizinisch hochwertige Oberflächenbehandlung, die Ihre Poren reinigt und Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Es wird landesweit in lizenzierten medizinischen Facheinrichtungen oder bei einem zertifizierten HydraFacial-Ästhetiker angeboten. Die vierstufige Behandlung beinhaltet das Reinigen, Peeling, Extrahieren und Hydratisieren der Haut mit Seren, die mit dem HydraPeel Tip, einem stiftartigen Gerät, in die Poren eingegossen werden.

Was passiert während der Hydrafacial Behandlung?

Die HydraFacial-Behandlung beginnt mit der Reinigung, indem sie die abgestorbenen Hautzellen und überschüssigen Talg von der Haut entfernt. Als nächstes wird eine Mischung aus Salicyl- und Glykolsäure auf die Haut aufgetragen, um Schmutz und Öl, die die Poren verstopfen, aufzubrechen. Dann wird die HydraPeel Spitze verwendet, um Mitesser, Schmutz, Öl und Unreinheiten im Wesentlichen abzusaugen, während feuchtigkeitsspendende, plumpende und nährende Seren gleichzeitig auf die Haut aufgetragen werden.

Was bewirkt Hydrafacial für ihre Haut?

Eine HyraFacial-Behandlung kann die Haut auf vielfältige Weise verbessern. Zu den vielen Vorteilen gehört ein hydratisierter, heller, praller und klarer Teint. Es kann auch die Anzeichen von Alterung verbessern. Die Behandlung reduziert feine Linien und Falten, erhöht die Festigkeit, glättet Tonus, Textur und Braunflecken und reduziert vergrößerte Poren.

Was sind die Nebenwirkungen von Hydrafacial?

Einer der vielen Gründe, warum die HydraFacial so beliebt ist, ist, dass es nur minimale Nebenwirkungen gibt und im Wesentlichen keine Ausfallzeiten nach der Behandlung. Unmittelbar nach der Behandlung erwartet Sie eine kleine Rötung, diese lässt aber sehr schnell wieder nach.

Es ist möglich, Irritationen durch die maßgeschneiderten Seren zu erfahren, wenn du reaktive Haut hast.

Wer sollte Hydrafacial wählen?

Alle! Einer der größten Vorteile von HydraFacial ist, dass die Behandlung für nahezu jedes Alter und jeden Hauttyp geeignet ist. Es gibt jedoch wenige Ausnahmen.

Diese Behandlung ist für Jugendliche mit Akne, Erwachsene mit Pickeln, Falten und Hyperpigmentierung sowie für ältere Patienten mit Sonnenschäden und sogar schuppigen Vorkarzinomen (als Teil ernsthafterer Behandlungen) geeignet. Es sollten diejenigen mit aktiven Ausschlägen, Sonnenbrand oder Rosacea, zusammen mit schwangeren Patienten, auf diese Behandlung verzichten.

Die meist gestellten Fragen beim Hydrafacial

Was ist Hydrafacial?

Die Hydrafacial Methode ist eine Vakuum-, Serum- und Vortexmethode um die Haut auszureinigen. Mithilfe eines Wasserwirbels werden abgestorbene Hautzellen entfernt. Diese Behandlung reinigt die Poren der Haut.

Für welche Hauttypen und Hautprobleme eignet sich Hydrafacial?

Ein Hydrafacial wirkt besonders gut gegen vergrößerte Poren, Akne und Sonnenschäden. Außerdem eignet sich eine Hydrafacial Behandlung bei fettiger Haut und Hyperpigmentierung.

Wie oft kann eine Hydrafacial Behandlung angewendet werden?

Damit ein langanhaltendes Ergebnis erzielt werden kann, wird empfohlen die Behandlung alle 4 Wochen zu wiederholen.

Worauf sollte nach einer Hydrafacial Behandlung geachtet werden?

Nach der Behandlung kann es zu einer erhöhten Sensibilität der Haut kommen. Deshalb ist es wichtig, die Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen und auf hautreizende Inhaltsstoffe zu verzichten. Des Weiteren sollte eine Sonnencreme mit einem hohem Lichtschutzfaktor aufgetragen werden.

Wie läuft eine Hydrafacial Behandlung ab?

Eine Hydrafacial Behandlung wird in 4 einzelne Schritte unterteilt. Zuerst werden die abgestorbenen Hautzellen durch eine Hydradermabrasion entfernt. Danach wird mithilfe eines Peelings die Haut auf den nächsten Schritt vorbereitet. Im nächsten Schritt werden die Ablagerungen und der Talg mithilfe eines Vakuums aus den Poren entfernt. Zuletzt werden Nährstoffe, Mineralien und Vitamine in die Haut eingeschleust, die sehr gut von der Haut aufgenommen werden können, da sie nun frei von Ablagerungen ist und die Poren geöffnet sind.

Wann kann mit sichtbaren Ergebnissen gerechnet werden?

Die ersten Ergebnisse sind direkt nach der Behandlung sichtbar. Die Haut wirkt strahlender und weicher. Nach den ersten Tagen sieht man eine sehr deutliche Verbesserung.

Wann darf eine Hydrafacial Behandlung nicht durchgeführt werden?

Eine Hydrafacial Behandlung darf nicht durchgeführt werden, wenn:

  • Starke Hautinfektionen in dem zu behandelnden Bereich sind
  • Bei größeren Wunden
  • Direkt nach Operationen in dem Bereich, in dem die Hydrafacial Behandlung durchgeführt werden soll

Welche Vorteile hat eine Hydrafacial Behandlung?

Die Vorteile einer Hydrafacial Behandlung:

Kann eine Hydrafacial Behandlung bei Rosacea angewendet werden?

Eine Hydrafacial Behandlung kann bei Rosacea angewendet werden, sollte aber vorher immer mit einem Dermatologen/ Kosmetiker abgesprochen werden.

Wie teuer ist eine Hydrafacial Behandlung?

Die Preise für eine Hydrafacial Behandlung beginnen in der Regel bei 120€.