BHA Peeling

BHA-Peeling wird insbesondere für ölige oder Mischhaut eingesetzt. Die eingesetzte Salicysäure besitzt die Eigenschaft, verstopfte Poren zu befreien, wirkt entzündungshemmend und ist daher besonders bei entzündlicher Akne effektiv. Zudem wirkt sie nur in der obersten Hautschicht, wo sie Verhornungen und tote Hautzellen löst. Da sie eine relativ milde Säure ist, kann sie ebenfalls bei Rosacea helfen.

Der Unterschied zwischen AHA und BHA Peeling

Der Zweck von AHAs und BHAs ist es, die Haut zu peelen. Je nach Konzentration kann ein verwandtes Produkt abgestorbene Hautzellen von der Oberfläche der Haut entfernen oder die gesamte äußerste Schicht entfernen.

Dennoch ist keine der beiden Arten von Hydroxysäuren „besser“ als die andere. Beide sind hochwirksame Methoden der Tiefenpeeling. Die Unterschiede liegen in der Verwendung.

AHA steht für Alpha-Hydroxysäure. BHA steht für Beta-Hydroxysäure.

AHAs sind wasserlösliche Säuren aus zuckerhaltigen Früchten. Sie helfen, die Oberfläche Ihrer Haut abzuschälen, so dass neue, gleichmäßig pigmentierte Hautzellen entstehen und ihren Platz einnehmen können. Nach der Anwendung werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass sich Ihre Haut bei Berührung glatter anfühlt.

Auf der anderen Seite sind BHAs öllöslich. Im Gegensatz zu AHAs können BHAs tiefer in die Poren eindringen, um abgestorbene Hautzellen und überschüssigen Talg zu entfernen. BHA Peeling wird in erster Linie gegen Akne und Sonnenschäden verwendet. Diese Produkte gehen tief in Ihre Haarfollikel, um überschüssige Öle und abgestorbene Hautzellen auszutrocknen und Ihre Poren zu befreien. Aufgrund dieser Effekte sind BHAs am besten für die Kombination mit fettiger Haut geeignet. Niedrigere Konzentrationen können verwendet werden, um empfindliche Haut zu beruhigen. Möglicherweise haben Sie auch mehr Erfolg mit BHAs, wenn Sie die rosaceabedingte Rötung reduzieren wollen.

Wie man BHA Peeling verwendet

BHA Peelings sind auch für den täglichen Gebrauch konzipiert, aber Sie müssen sie möglicherweise zunächst einige Male pro Woche anwenden, bis sich Ihre Haut an sie gewöhnt hat. Obwohl BHAs Ihre Haut im Vergleich zu AHAs nicht so sonnenempfindlich machen, sollten Sie trotzdem jeden Tag Sonnenschutz tragen. Dies hilft, weitere Sonnenschäden zu vermeiden.

Salicylsäure

Salicylsäure ist das häufigste BHA. Je nach Produkt können die Konzentrationen zwischen 0,5 und 5 Prozent liegen. Es ist bekannt als eine Aknebehandlung, aber es kann auch helfen, allgemeine Rötungen und Entzündungen zu lindern.

Jeder Inhaltsstoff kann jedoch zur Erzielung unterschiedlicher Hautpflegeziele verwendet werden. Wenn Sie nach einer allumfassenden Anti-Aging-Behandlung suchen, dann ist ein AHA vielleicht die beste Lösung. Ein BHA Peeling kann besser geeignet sein, wenn Sie die Entzündung lindern und Akne loswerden wollen.

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, welche Sie wählen sollen, sprechen Sie mit Ihrem Hautarzt. Sie können alle Ihre Fragen beantworten und bestimmte Zutaten oder Produkte zum Probieren empfehlen.

Die meist gestellten Fragen bei BHA-Peelings

Was ist ein BHA-Peeling?

BHA steht für Beta-Hydroxysäure. Es ist eine Salicylsäure, die sich bei der Behandlung von Unreinheiten, Mitessern und Akne als sehr wirksam erwiesen hat. Außerdem kann ein BHA Peeling bei Mischhaut und fettiger Haut verwendet werden.

Bei welchen Hauttypen/ Hautproblemen kann man ein BHA-Peeling anwenden?

BHA Peelings können bei der Behandlung gegen Pickel, Mitesser und Akne verwendet werden. Es eignet sich besonders bei Mischhaut, unreiner Haut und fettiger Haut.

Wie oft kann ein BHA-Peeling angewendet werden?

Bei der Anwendung von BHA-Peelings ist es wichtig die Konzentration des Peelings zu beachten. Je nach Konzentration können die Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen mit einem BHA-Peeling einzelne Tage oder auch 1-2 Wochen betragen. Das ist im Einzelfall zu beachten und muss am besten in Rücksprache mit einem Dermatologen entschieden werden.

Was soll vor der Anwendung eines BHA-Peelings beachtet werden?

Vor der Verwendung muss das Gesicht gründlich gereinigt werden.

Was soll nach der Anwendung eines BHA-Peelings beachtet werden?

Nach der Anwendung sollte unbedingt eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden. Außerdem sollte die Creme einen hohen Lichtschutzfaktor enthalten, da die Haut durch das Peeling sehr empfindlich ist.

Welche Inhaltsstoffe enthält ein BHA-Peeling?

BHA ist Salicylsäure.

Wie wirkt ein BHA-Peeling?

Die Beta-Hydroxysäure bindet Fette und wirkt deshalb porentief sowie entzündungshemmend. Es entfernt die abgestorbenen Hautzellen.

Wann darf man ein BHA-Peeling nicht anwenden?

BHA Peelings dürfen nicht bei einer Allergie gegen Aspirin verwendet werden, weil die Salicylsäure mit der Acetylsalicylsäure verwandt ist. Acetylsalicylsäure ist ein Bestandteil von Aspirin. Somit kann ein BHA Peeling bei Menschen, die eine Allergie gegen Aspirin haben, eine allergische Reaktion hervorrufen.

Wie teuer ist ein BHA Peeling?

Der Preis für eine Gesichtsbehandlung mit BHA befindet sich in der Regel zwischen 7€ und 10€.

Können BHA Peelings bei Akne angewendet werden?

BHA Peelings werden insbesondere bei zu Akne neigender, unreiner und fettiger Haut angewendet, weil es entzündungshemmend ist und Fett absorbiert.

Können BHA Peelings bei Rosacea angewendet werden?

Eine Behandlung mit einem BHA Peeling kann bei Rosacea angewendet werden. Es sollte aber immer vorher abgesprochen werden, da es ansonsten zur Verschlimmerung der Haut kommen kann.

BHA Peeling Bewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor.