3 Tipps gegen Pickelmale und Aknenarben

Als wäre die aktive Form der Akne nicht schon frustrierend genug, so werden die meisten Betroffenen durch dunkle Flecken und Vernarbungen noch lange an die Pickel erinnert. Aber keine Panik. Es gibt verschiedene Wege, um das Hautbild wieder zu verbessern. Wir verraten dir drei ultimative Tipps gegen Pickelmale und Aknenarben.

Aknenarben- Pinterest

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn gerne bei Pinterest.

Der Unterschied zwischen Pickelmalen und Aknenarben

Bevor wir dir die drei Tipps gegen Pickelmale und Aknenarben verraten, soll zunächst der Unterschied zwischen den beiden Begriffen erklärt werden:

Pickelmale sind meist dunkle Flecken auf der Haut, die durch eine Hyperpigmentierung des Heilungsprozesses entstanden sind. Oftmals verblassen diese von selbst. Dieser Prozess kann jedoch Wochen bis Monate dauern.

Aknenarben hingegen sind tiefe Schädigungen in der Haut, die erhoben und uneben aus der Haut hervorstechen. Hier unterscheidet man auch zwischen atrophen und hyperthrophen Narben. Atrophe Narben sind tieferliegend und sehen aus wie Gruben in der Haut, wohingegen hypertrophe Narben höherliegend und wulstig erscheinen.

Wie werde ich Pickelmale und Aknenarben wieder los?

Es gibt mehrere Methoden, um Pickelmale und Aknenarben zu behandeln. Im Folgenden verraten wir dir drei Tipps gegen Pickelmale und Aknenarben. 

Tipp 1: Die richtigen Pflegeprodukte bei Pickelmalen und Aknenarben

Wie bereits erwähnt verblassen Pickelmale mit der Zeit von selbst. Allerdings kannst du deine Haut mit verschiedenen Pflegeprodukten bei diesem Vorgang unterstützen. Nutze bestenfalls immer eine gute Sonnencreme. Des Weiteren kannst du deine Haut auch mit Vitamin C, Retinoiden und Peelings zur Erneuerung anregen.

Tipp 2: Microneedling für ein besseres Hautbild

Beim Microneedling werden, wie der Name schon sagt, feine Nadeln verwendet, die die Haut durchstechen. Dadurch produziert die Haut etwas mehr Kollagen, um die kleinen Wunden der Nadeln zu heilen. Auf diese Weise kann das Kollagen dazu beitragen das Aussehen der Haut zu glätten.

Tipp 3: Chemische Peelings gegen Pickelmale und Aknenarben

Das Erscheinungsbild von Pickelmalen und Aknenarben kann durch chemische Peelings deutlich verbessert werden. Die äußere Schicht der alten Haut wird hierbei durch die chemische Lösung entfernt und die neue Haut ist in der Regel glatter und weist eine verbesserte, gleichmäßigere Farbe und Textur auf.

Finde hier Deine passende Hautpflegeroutine für jeden Hauttyp

MEHR ZUM THEMA

SHARE

Olivia Janus

Olivia hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und die Plattform Beautyself gegründet. Seit der Pubertät kämpfte sie mit Akne bis ihr die Pille verschrieben wurde. Nach Absetzen der Pille im Alter von 28 Jahren kehrte die Akne zurück. Sie merkte wie mühselig die Recherche nach passenden Hautpflegeprodukten ist. Denn es gab keine einzige Website, die folgende Punkte bündelte: Echte Erfahrungen, Kombinationen von Produkten i.S.v. Hautpflegeroutinen, Preisvergleich. So wurde Beautyself geboren.

Ähnliche Artikel